Elektro-Thermografie

Was ich für Sie tun kann - bevor etwas passiert!

Berührungsloses Auffinden überhitzter Bauteile, loser Klemmen, fehlerhafter Kabelanschlüsse uvm.

Im laufenden Betrieb unter Realbedingungen und unter Last in:

  • Schaltschränken
  • Stromleitungen
  • Schaltungen
  • Baugruppen
  • Elektronischen Bauteilen
  • Hochspannungsanlagen
  • Niederspannungsanlagen

Lassen Sie Ihre Anlagen regelmäßig prüfen und den ordnungsgemäßen Zustand dokumentieren. Sprechen Sie Ihre Versicherung an und sparen Sie durch den Nachweis der vorsorgenden Thermografie Versicherungsbeiträge!

 

Eine Überprüfung der Anlage nach der Inbetriebnahme und vor Übergabe an den Kunden dokumentiert den Status Quo und schützt beide Seiten vor bösen Überraschungen.

 

Durch die Site-Recognition-Funktion meiner Kamera erfolgt die Zuordnung der untersuchten Objekte schnell und reibungslos. Langfristige Veränderungen lassen sich damit hervorragend dokumentieren.

 

Selbstverständlich erhalten Sie nach der Messung und Auswertung eine ausführliche Dokumentation.

Elektro-Thermografie nach DIN 54191

Nutzen Sie mein Know-How für Ihre Entwicklungen, Ihre Industrieanlagen und als zusätzliche Prüfung bei der Übergabe elektrischer Schaltanlagen an Ihre Kunden.

Voraussetzungen & Durchführung

Für die Elektrothermografie komme ich nach Terminabsprache bei Ihnen vorbei und führe die erforderlichen Aufnahmen und Messungen durch. Für jeden gemessenen Bereich kann auf Wunsch ein Prüfsiegel angebracht werden, das die regelmäßige Überprüfung mittels der SiteRecognition®-Technologie deutlich erleichert.

 

Bitte beachten Sie, dass die Überprüfung elektrischer Anlagen nur unter Last sinnvoll ist.

 

In jedem Fall ist die permanente Anwesenheit einer autorisierten Elektro-Fachkraft erforderlich.

 

Die Auswertung der Bilder erfolgt dann mit der Spezialsoftware am PC im Büro. Sie erhalten einen ausführlichen Bericht mit den Bildern und den Hinweisen auf die thermischen Auffälligkeiten in Papierform und als PDF-Dokument auf CD.

 

Meine Leistungen im Einzelnen:

  • Vorbereitung der Messung
  • Emissionsgradbestimmung oder Aufbringen von Emmissionswandlern
  • Durchführung der Messungen
  • Markierung stationärer Messpunkte (für regelmäßige Inspektionsaufgaben) und Anbringen eines Prüfsiegels
  • Auswertung von thermischen Auffälligkeiten:
    • Setzen der Messpunkte und Anpassung der Emissionsgrade, falls erforderlich
    • Erstellung von Messlinien und/oder Messbereichen (Histogrammen)
    • Überlagerung von Real- und Wärmebild
    • Export der Temperaturwerte in MS-Excel®, CSV oder ASCII (optional)
    • Speichern der Bilder als JPG, BMP oder TIFF (optional)
    • Filtern der Temperaturwerte, z.B. > 60°C
    • Markierung von Hotspots im Gesamtbild oder frei definierbaren Bildbereiche
  • Berichterstellung (PDF-Dokument)
    • Beschreibung der Messaufgabe, der Umgebungsbedingungen und verwendeten Messtechnik, Wärmebilder (Graustufen mit Alarmfarben), Realbilder
    • Dokumentation der thermischen Auffälligkeiten
    • Wärmebilder als JPG, BMP oder TIFF (optional)
  • Vergleich zu früheren Messungen (bei regelmäßigen Inspektionsaufgaben) (optional)

Beispiele der Elektrothermografie:

Sie möchten Ihre elektrischen Anlagen überprüfen lassen?

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir unter +49 9562 403 59 65 oder nutzen Sie direkt mein Kontaktformular.  

Kontaktieren Sie mich | Contact me

Ingenieurbüro f. Extrusionstechnik M. Bönig

Reußenberg 21

DE-96279 Weidhausen b. Coburg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 | Ingenieurbüro für Extrusionstechnik M. Bönig